Klabauter­mann e.V.

Verein zur Betreuung chronisch kranker Kinder

Projekte

Wolly-Plakate helfen Unfälle zu vermeinden

Nürnberg, 20. Juni 2017 (sem).  Die Grill-Saison hat begonnen. Kinder sind besonders durch Verbrennungen und Verbrühungen gefährdet, wenn Brandbeschleuniger wie Spiritus verwendet werden. Mit einem neuen Präventionsprojekt will der gemeinnützige Verein Klabautermann e.V. mit der Klinik für Kinderchirurgie am Klinikum Nürnberg Süd auf das Unfallrisiko für Kinder aufmerksam machen.

Plakate, die „Kinder schützen“ (von links): Hanne Henke (Vorsitzende Klabautermann e.V.), Georg Sorger (Geschäftsführer Stadtreklame), Ingrid Dürsch (2. Vorsitzende Klabautermann e.V.), Sebastian Brehm (Fraktionsvorsitzender der CSU-Stadtratsfraktion), Michael Kraus (Fraktionsgeschäftsführer CSU-Stadtratsfraktion9, Fotografin Silke Hartmann, Initator Dr. Karl Bodenschatz (Chefarzt der KINDERCHIrurgie und Urologie am Klinikum Nürnberg Süd), Josephine Dransfeld (Wolly-Firma Heunek).  Foto: Rudi Ott

Präsentierten die Plakate (von links): Fotografin Silke Hartmann, Ingrid Dürsch (2. Vorsitzende Klabautermann e.V.), Sebastian Brehm (Fraktionsvorsitzender der CSU-Stadtratsfraktion), Dr. Karl Bodenschatz (Chefarzt der Kinderchirurgie und Urologie am Klinikum Nürnberg Süd), Georg Sorger (Geschäftsführer Stadtreklame), Michael Kraus (Fraktionsgeschäftsführer CSU-Stadtratsfraktion), Hanne Henke (Vorsitzende Klabautermann e.V.) und Josephine Dransfeld (Firma Heunec) Foto: Uwe Niklas / 2017

Viele Unfälle mit Kindern unter drei Jahren hätten verhindert werden können, wenn Eltern aufmerksamer gewesen wären. Auf den fünf Plakatmotiven spielt das in der Kinderchirurgie des Klinikums Nürnberg schon bekannte Schaf „Wolly“ die Hauptrolle. Die Plakate zeigen zum Beispiel Situationen beim Grillen, bei Verbrühungen, im Schwimmbad oder warnen vor dem „stillen Tod“ durch Ertrinken. „Ziel ist es, bei vielen Menschen ein Bewusstsein für Unfallgefahren zu wecken – und das zu jeder Zeit und an jedem Ort“, sagte die Vorsitzende des Klabautermann e.V., Hanne Henke. Der Verein Klabautermann e.V. ist seit vielen Jahren bekannt durch die Nachsorge und das Kümmern um chronisch Kranke Kinder und engagiert sich auch in der Verhütung von Unfällen mit Kleinkindern. „Wir möchten darauf hinweisen, dass Menschen sensibel für Gefahren werden, sie vermeiden und Verantwortung für sich und andere zu übernehmen“, so Henke.

Nach Angaben der Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e.V. sterben jährlich etwa 180 Kinder durch einen Unfall. Fast 200.000 Kinder müssen jährlich im Krankenhaus behandelt werden, rund 1,7 Millionen Kinder müssen nach einem Unfall einen Arzt aufsuchen. „Diese Zahlen sind alarmierend und zeigen, wie wichtig Unfallprävention ist. Ein großer Teil dieser Unfälle ist vermeidbar“, sagte Dr. Karl Bodenschatz, Chefarzt der Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie am Klinikum Nürnberg Süd. Dr. Bodenschatz ist auch Mitglied im Verein Klabautermann e.V. und hat die Plakataktion federführend initiiert.

Weiterlesen

Spende der Zukunftsstiftung der Sparkasse über 20.000 Euro

Zukunftsstiftung CSU BrehmHilfe für Geschwister von chronisch kranken Kindern

Der heiß ersehnte Bruder kommt viele Wochen zu früh auf die Welt, die große Schwester hat einen schweren Unfall, der jüngere Bruder ist behindert. Eines haben diese ganz unterschiedlichen Lebensereignisse gemeinsam: Die Sorge der Eltern und der Geschwister richtet sich ganz auf das kranke Kind. Ihm gilt die Aufmerksamkeit, ihm schenkt man viel Zeit.

Weiterlesen

Selbstbewusstsein trainieren beim Outdoortag

Outdoortag für Geschwisterkinder 1Novartis Partnership Day

„Einen Tag lang das Büro verlassen, Menschen aus dem lokalen Umfeld treffen, mit anpacken, wo Hilfe gebraucht wird.“ So lautet das Motto des alljährlich von der Firma Novartis veranstalteten „Communitiy Partnership Day“, an dem Mitarbeiter der Firma in sozialen Projekten tatkräftig Hand anlegen. In diesem Jahr waren rund 20.000 Mitarbeiter in 55 Ländern aktiv – auch im Klinikum Nürnberg.

Dieses Mal kamen 18 Kinder, die den Geschwistertreff des Nachsorgevereins Klabautermann besuchen, in den Genuss eines von Novartis finanzierten Outdoortages. Weiterlesen