Klabauter­mann e.V.

Verein zur Betreuung chronisch kranker Kinder

Das Geschwister-Mini und Geschwistertreff „Wünsch dir was“-Projekt

von Mariola Hein (Geschwistertreff)

Nürnberg, 28.01.2021. In der Corona Zeit ticken die Uhren ganz anders; und so begann das Weihnachtsgeschenkwunschprojekt „Wünsch dir was“ für die Geschwisterkinder von chronisch kranken und behinderten Kinder bereits Mitte Oktober mit dem Angebot der Deutsche Bahn Stiftung, Weihnachtsgeschenke für die von unserem Verein betreuten Kinder zu besorgen. Auf postalem Weg wurden die Geschwisterkinder gebeten, ihre Geschenkwünsche zu äußern. Dabei wurde auch über die Bedeutung von Wünschen – nicht nur die materiellen – nachgedacht und der Frage nachgegangen: „Ist das wahr, dass manchmal das, was wir uns sehnlichst erhoffen, wie von Zauberhand in Erfüllung geht?”

Für die Geschwisterkinder in ihrer besonderen Familiensituation ist es immer wieder wichtig zu erfahren, dass es Menschen gibt, die sich für sie interessieren und sich gerne für sie Zeit nehmen. Mitarbeitende aus verschiedenen Bereichen der Deutschen Bahn haben alle Wünsche der Geschwisterkinder erfüllt, und gäbe es keine Corona-Krise, würden die Kinder ihre Geschenke am Ende des ersten Geschwistertreffs im Januar bekommen. Stattdessen bekamen die Kinder die Möglichkeit, ihre Päckchen per Post zu erhalten oder selbst abholen. Zur Freude von Mariola Hein (zuständig für den Geschwistertreff des Klabautermann e.V.) haben sich die meisten Geschwister für die zweite Variante entschieden.

Und so holten die Kinder ihre erfüllten Wünsche am Ende der Weihnachtsferien im Nachsorgehaus ab. Mariola inszenierte die Geschenkübergabe als eine Art Winter-Disko mit bunten Lichtern und einer ganz besonderen Stimmung. Die Kinder haben gestaunt und wollten den zauberhaften Raum kaum verlassen. Erinnerungsfotos, eine Dankeschön Karte an die Schenkenden und herzliche Gespräche rundeten die emotionsgeladenen, aber leider sehr kurze Besuche ab. Das Ganze hat sich selbstverständlich zeitversetzt und unter Einhalten der strengen Infektionsschutzmaßnahmen abgespielt. Mit dem begeisterten Feedback von den Kindern und dem sehnlichen Wunsch(!), dass die Geschwistertreffs bald wieder stattfinden können, endet das „Wünsch dir was“-Projekt.

Auch die Vorsitzende des Vereins Klabautermann, Hanne Henke, dankt nochmals der Deutsche Bahn Stiftung und allen beteiligten DB-Mitarbeitenden am Standort Nürnberg für die tolle Wunscherfüller-Aktion, die Kinderaugen zum Leuchten gebracht hatte.

Weitere Infos: www.deutschebahnstiftung.de

Archiv Aktuelles