Klabauter­mann e.V.

Verein zur Betreuung chronisch kranker Kinder

semue

Freunde und Förderer der Kinderklinik Fürth: Gratulation zum 30-jährigen Bestehen

Fürth/Nürnberg (06.11.2017, sem). Zwei, die sich seit Jahren sehr gut verstehen: Hanne Henke (im Bild links), Vorsitzende des Vereins Klabautermann für chronisch kranke Kinder am Klinikum Nürnberg Süd hat der Vorsitzenden des Vereins Freunde und Förderer der Kinderklinik Fürth, Susanne Haselmann (im Bild rechts), zum 30-jährigen Bestehen des Vereins gratuliert. „30 Jahre sind eine beachtliche Zeit für einen erfolgreichen Förderverein“, lobte Henke. Beide Vereine setzen sich zum Wohle kranker Kinder ein. In diesem Engagment gibt es somit viele Gemeinsamkeiten. „Unser Ziel ist es, den Klinikaufenthalt für junge Patienten so angenehm wie möglich zu machen, damit sie sich wohl fühlen und schnell gesund werden können“, betonte Haselmann. Ein Satz, den beide Vorsitzende auf jeden Fall unterschreiben können.

 

 

 

Sparda-Bank Nürnberg unterstützt Präventionsprojekt „Mit Kinderaugen sehen“

Nürnberg, 02.11.2017 (sem). Durch eine Förderung der Sparda-Bank Nürnberg eG kann der Nürnberger Verein zur Betreuung chronisch kranker Kinder „Klabautermann e.V.“ nun sein Unfallpräventionsprojekt „Mit Kinderaugen sehen“ durchführen. Die Initiative richtet sich vor allem an Eltern und deren Kinder sowie an Fachkräfte aus Kindertagesstätten und Kindergärten. Ziel ist es, Unfälle der Kleinen im Alltag zu vermeiden. Nun wurde das Konzept öffentlich vorgestellt. Die Mittel zur Umsetzung stellt der Gewinn-Spar-Verein der Sparda-Bank Nürnberg e. V. zur Verfügung.

Stellten am Donnerstag, 2. November 2017, das Präventionsprojekt „Mit Kinderaugen sehen“ vor (von links): Oberarzt Dr. Jörg Sturm (Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie am Klinikum Nürnberg Süd),
Kinderkrankenschwester Irmi Klett, Thomas Lang, der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparda-Bank Nürnberg und Hanne Henke, Vorsitzende des Klabautermann e.V. Foto: Uwe Niklas / 2017

Hanne Henke, Vorsitzende des Vereins Klabautermann e.V., erläuterte die Ziele der Kampagne: „Wir wollen bei möglichst vielen Menschen ein Bewusstsein für Unfallgefahren bei Kleinkindern wecken – und das zu jeder Zeit und an jedem Ort.“ Der Verein Klabautermann e.V. ist seit vielen Jahren bekannt durch sein Engagement für chronisch kranke Kinder. Er ist auch in der Nachsorge sowie in der Prävention aktiv. „In Elternabenden und Workshops klären wir über Gefahren auf und sensibilisieren die Teilnehmer dafür, wie sie Risiken vermeiden und Verantwortung übernehmen können“, beschreibt Henke. Die Zielgruppe der Kampagne „Mit Kinderaugen sehen“ besteht nach ihren Worten aus den Eltern von Kleinkindern bis zu drei Jahren, denn ein Unfall kann überall vorkommen. „Aber gerade in dieser Altersgruppe existieren bisher viel zu wenig geeignete Präventionsmaßnahmen“, kritisierte Henke.

Aus dem medizinischen Alltag berichteten die Kinderkrankenschwestern Irmi Klett und Barbara Gerlach sowie der leitende Oberarzt der Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie am Klinikum Nürnberg Süd, Dr. med. Jörg Sturm.

Die Sparda-Bank Nürnberg setzt sich seit jeher für die Menschen in Nürnberg und der Region ein. Zu den festen Bestandteilen des gemeinschaftlichen Engagements der Genossenschaftsbank zählt die Unterstützung von sozialen Projekten sowie Bildungs- und Umweltinitiativen, beispielsweise über den interaktiven Förderwettbewerb „Sparda macht‘s möglich“. Dem Thema „Unfallprävention“ misst Thomas Lang, der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparda-Bank Nürnberg, dabei besondere Bedeutung bei: „Jeder Unfall ist einer zu viel. Von den Auswirkungen ist die ganze Familie betroffen. Darum unterstützen wir dieses Präventionsprojekt sehr gerne. Wissen und Aufklärung helfen und schaffen Sicherheit.“

Weiterlesen

Gemeinsam Gutes tun

Allianz für Kinder in Bayern e.V. spendet 10.000 Euro an den Klabautermann e.V. / Dafür sammelten engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Allianz Standort in Nürnberg. / Mit dem Geld wird die Klinik für Kinderchirurgie und -urologie mit einem kindgerechten Operationsgerät ausgestattet.

Nürnberg, 23. Oktober 2017. Die Nürnberger Belegschaft der Allianz Deutschland hat ein großes Herz für Kinder bewiesen. Durch Spendenaktionen bei Kuchenbuffet, beim diesjährigen Mitarbeiterfest und durch die Teilnahme am B2Run, haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Allianz Standorts Nürnberg fast 4500 Euro gesammelt. Diesen Betrag stockte der karitative Verein Allianz für Kinder in Bayern auf 10000 Euro auf. Zur symbolischen Scheckübergabe lud der Vorstand des Klabautermann e.V. in seine Räume neben dem Klinikum Nürnberg Süd ein.

Bilden eine Allianz im Einsatz für kranke Kinder (von links): Châu-Báu Tang-Rupp (Geschäftsführerin des Vereins Allianz für Kinder in Bayern e.V.), Mariola Hein-Olschewski (Klabautermann e.V.), Daniela Käppeler (Allianz, Qualitätsmanagerin des Leitungsbereichs Leben Süd1), Ingrid Dürsch (Klabautermann e.V.), Erich Rochlitz (Allianz, Vertriebsdirektor), Hanne Henke (Vorsitzende Klabautermann e.V.), Chefarzt Dr. Karl Bodenschatz (Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie) und Torsten Rieke (Allianz, Standortleiter Nürnberg) bei der Scheckübergabe vor der Straßenbahn des Klabautermann e.V. Foto: Monika Felder / Allianz

Vorstandsvorsitzende Hanne Henke, ihre Stellvertreterin Ingrid Dürsch und Mariola Hein-Olschewski empfingen von der Allianz in Nürnberg Standortleiter Torsten Rieke, Vertriebsdirektor Erich Rochlitz und Qualitätsmanagerin Daniela Käppeler gemeinsam mit Châu-Báu Tang-Rupp, Geschäftsführerin des Vereins Allianz für Kinder in Bayern e.V. Auch Dr. Karl Bodenschatz, Chefarzt der Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie, nahm sich Zeit für die Gäste und berichtete bei einer Führung durch die Kinderklinik ausführlich über den medizinischen Alltag.
Mit der Spende wird eine Akkubohrmaschine für die Kinderchirurgie des Klinikums Nürnberg Süd angeschafft. Aus Kostengründen ist es nicht selbstverständlich, dass Kliniken mit passendem Equipment für Kinder ausgestattet sind. Zu oft müssen sie mit Geräten arbeiten, die für Erwachsene gedacht sind. Chefarzt Dr. Karl Bodenschatz erklärte den Gästen anschaulich, wie die neue Bohrmaschine beispielsweise die Behandlung von Brüchen deutlich verbessern kann und vor allem den stationären Aufenthalt für die Kinder verkürzt. Dadurch würden die Kinder und ihre Eltern auch psychisch entlastet werden. „Für mich geht ein Herzenswunsch in Erfüllung. Mit dem Gerät kann den Kindern etwa bei Knochenbrüchen noch besser geholfen werden. Wir danken der Allianz ganz herzlich für die großzügige Spende“, sagte Henke bei der Scheckübergabe.

Weiterlesen

Manfred Roth Stiftung spendet 10.000 Euro an den Klabautermann e.V.

Nürnberg, 21.09.2017 (sem). Eine großzügige Spende in Höhe von 10.000 Euro hat Dr. Wilhelm Polster, Vorstand der Manfred Roth Stiftung, am Donnerstag, 21.09.2017, an den Klabautermann e.V. überreicht. Der Verein setzt sich unter anderem für kranke Kinder am Klinikum Süd ein, vor allem die Prävention, Therapie und Nachsorge spielen eine große Rolle.

Freuen sich über die Spende in Höhe von 10.000 Euro an den Klabautermann e.V. (von links): Patientin Paula (mit Herz Danke), Ingrid Dürsch (stellv. Vorsitzende Klabautermann e.V.), Patient Benny mit Mutter Lisa Beierlein, Dr. Wilhelm Polster (Manfred Roth Stiftung), Dr. Karl Bodenschatz, Chefarzt der Kinderchirurgie und Urologie, Hanne Henke (Vorsitzende Klabautermann e.V.), Mariola Hein-Olschewski (Unterstützerin der Geschwistergruppe), Patientin Lana. Foto: Klabautermann e.V. / Rudi Ott

„Kranke Kinder liegen uns am Herzen. Ich sage Ihnen danke, dass Sie mit ihrer Arbeit so viel bewirken. Es ist gut zu wissen, dass es so eine tolle Einrichtung wie den Klabautermann e.V. gibt!“, sagte Dr. Wilhelm Polster. „Wir danken Herrn Dr. Polster und der Manfred Roth Stiftung von ganzem Herzen für die Spende“, sagte Hanne Henke, Vorsitzende des Klabautermann e.V. Auch Dr. Karl Bodenschatz, Chefarzt der Kinderchirurgie und Urologie am Klinikum Nürnberg Süd dankte Dr. Wilhelm Polster für die finanzielle Zuwendung und berichtete ihm aus dem Alltag in der Kinderklinik. Vor allem Verbrühungen seien bei kleinen Kindern weiterhin sehr hoch – daher sei die Präventions-Kampagne „Kinder schützen“ außerordentlich wichtig, betonte Dr. Bodenschatz. Ihren Dank drückten auch Paula (14), Benny (9 Monate) und Lana (9), Patienten aus der Kinderklinik, aus.

Im Sinne von Manfred Roth setzt die nach ihm benannte Stiftung ihre Arbeit konsequent fot: Seit dem Tod des 2010 verstorbenen Fürther Unternehmers und NORMA-Gründers sind bereits eine Vielzahl von Spenden an soziale, kulturelle, bildungsfördernde und wissenschaftliche Einrichtungen ausgeschüttet werden. Finanzielles Engagement ist für die Manfred Roth Stiftung besonders dort, wo es für gemeinnützige Zwecke gebraucht wird selbstverständlich. Manfred Roth selbst, der das Handelsunternehmen NORMA zu einem in Deutschland, Frankreich, Österreich und Tschechien erfolgreichen Unternehmen formte, war auch zeitlebens mit seinem persönlichen Einsatz für gute Ausbildungs- und Berufschancen in und außerhalb seines Unternehmens bekannt.

Seit über 25 Jahren hilft und unterstützt der Verein Klabautermann e.V. Familien mit früh- und risikogeborenen, chronisch kranken und behinderten Kindern im Raum Nürnberg und Mittelfranken. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Nachsorge. Mit den Spendeneinnahmen, finanziert der Verein laufende Projekte in dieser wichtigen Arbeit im Einsatz für kranke Kinder.

Allianz unterstützt den Klabautermann e.V.

Nürnberg, 21.08.2017 (sem). Ein Herz für Kinder und den Klabautermann hatte Silvia Manca von der Allianz Hauptvertretung Nürnberg-Ziegelstein gleich zwei Mal in Folge: Zuerst wurde der Klabautermann e.V. mit schönen Hausaufgabenheften und weiteren Materialien der Versicherung versorgt. Und zusätzlich zeigte sich Silvia Manca bei den Versicherungen für den Outdoor-Tag sehr großzügig. „Wir danken Frau Silvia Manca für ihr Engagement“, sagte Hanne Henke, Vorsitzende des Klabautermann e.V.

Weitere Infos: www.allianz.de/vertretung/silvia.manca

Familie Krauser spendet 500 Euro

Nürnberg, 21.08.2017 (sem). Der Verein Klabautermann e.V. dankt Familie Krauser herzlich für eine Spende in Höhe von 500 Euro, die vor allem der Harl.e.kin-Nachsorge zugute kommen. Die Familie Krauser war sehr angetan von der Unterstützung des Vereines, vor allem durch die einmalige Betreuung der Kinderkrankenschwester Susanne Dennerlein-Wagner. Mit ihrer Fachkompetenz und Herzlichkeit hat sie der Familie Sicherheit gegeben und war als Ansprechpartnerin für sie da. Seit 2006 bietet der Klabautermann e.V. Harl.e.kin-Nachsorge an der Kinderklinik am Klinikum Süd Nürnberg an. Die Harl.e.kin-Nachsorge ist ein Betreuungs- und Unterstützungsangebot für Familien mit entwicklungsgefährdeten, insbesondere früh- und risikogeborenen, Kindern im Übergang von der stationären Behandlung in der Kinderklinik nach Hause. Sie fungiert als eine Art „Starthilfe“ für Familien in einer besonders belasteten Lebenssituation und soll vorhandene Risiken für die kindliche Entwicklung minimieren. (Foto: Verein).

Firma Heunec Plüsch spendet 500 Euro

Nürnberg, 16.08.2017 (sem). Die Firma Heunec Plüsch aus Neustadt bei Coburg hat sich erneut großzügig gezeigt und den Klabautermann e.V. mit einer Spende in Höhe von 500 Euro bedacht. „Nach unserem Treffen mit Frau Henke und Herrn Dr. Bodenschatz im Klinikum Nürnberg Süd im Mai 2017, durften wir im Anschluss noch das „Sternstunden-Spielhaus“ besichtigen. Hiervon waren wir sichtlich beeindruckt, es hat uns nochmal in unserem Vorhaben bestärkt den Klabautermann e.V. mit einer weiteren finanziellen Spende zu unterstützen und dem Spielhaus noch zwei Schaukeln aus dem Hause Heunec zur Verfügung zu stellen“, kündigte Josephine Dransfeld an. Die Firma Heunec Plüsch hatte den Klabautermann e.V. erst kürzlich im Rahmen der Plakataktion „Kinder schützen“ unterstützt. Die Firma Heunec Plüsch ist seit Jahren mit „Wolly“ – unserem kuscheligen Maskottchen – ein treuer Partner des Vereins. (Fotos: Uwe Niklas).

Weitere Infos: www.heunec.de

RECK Busreisen und Touristik GmbH spendiert Busfahrt zum Action-Painting

Geschwisterkinder haben viel Spaß beim Action-Painting / RECK Busreisen und Touristik GmbH spendiert die Busfahrt

Gunzenhausen/Nürnberg, 08.08.2017 (sem). Beim Outdoor-Tag auf dem Römerspielplatz am Altmühlsee hatten 20 Kinder zwischen vier und dreizehn Jahren des Geschwistertreffs des Klabautermann e.V. eine Menge Spaß. „Der Tag war ein großer Erfolg“, sagt Sozialpädagogin Eva-Maria Rauner. Egal ob beim „Action-Painting“ oder beim Erkunden des Römerspielplatzes – die Kinder konnten sich austoben und einen schönen Tag erleben, der unter dem Motto „Kunst ohne Grenzen – Probier dich aus – entdecke was in dir steckt“ stand. Sie lobt die gute Zusammenarbeit mit Simone Beuthner, Nadine Heidungsfelder und Johanna Lies, Studentinnen der Evangelischen Hochschule Nürnberg , die den Outdoor-Tag als Projekt für ihr Studium der Sozialen Arbeit organisierten. „Das Action-Painting hat den Kindern unheimlich viel Spaß gemacht“, erzählt Eva-Maria Rauner. Zunächst wurden die etwa drei Quadratmeter umfassenden Leinwände zusammengeschraubt und bespannt und Wasserbomben mit Farbe befüllt als so genannte „Farbbomben“. Die kleinen Farbbeutel durften die Kinder dann auf die weißen Leinwände werfen – was quer durch die Altersgruppen für viel Spaß sorgte – und später wurde mit Pinseln nachgearbeitet. Die Leinwände werden nun in der Evangelischen Hochschule und später auch beim Klabautermann e.V. in einer Ausstellung präsentiert.

Weiterlesen

Biker fahren rund 4000 Euro für kranke Kinder ein

This gallery contains 10 photos.

Nürnberg, 29.07.2017 (sem). Biker aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz haben über 4000 Euro für den Klabautermann e.V., der sich in Nürnberg für kranke Kinder einsetzt, eingefahren. Am vergangenen Samstag (29.07.2017) übergaben rund 40 Motorradfahrer auf ihrer Spendenfahrt 2017 die 30 Spendendosen, die zum Stichtag mit 4060 Euro gefüllt waren. Einige weitere Dosen sind sogar noch in der Post.

Die Spendenaktion wurde möglich durch das Jahrestreffen der „Biker-Revolution“, einem Zusammenschluss von rund 3300 Bikern aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zum Jahrestreffen 2017 hatten sich die 40 Biker vier Tage lang auf dem Campingplatz in Betzenstein in der Fränkischen Schweiz getroffen. „Wir wollten in diesem Rahmen auch ein soziales Projekt mit Kindern aus der Region unterstützen“, erklärt Henri Ruegen, Gründer der „Biker-Revolution“ und selbst von Beruf Krankenpfleger. Überzeugt habe die Biker vor allem das Gesamtkonzept des Vereins Klabautermann. Weiterlesen

nuernbergdeal.de unterstützt den Klabautermann e.V.

Nürnberg, 24.07.2017 (sem). Mit nuernbergdeal.de hat der Klabautermann e.V. einen neuen Unterstützer gewinnen können. Firmen und Dienstleister aus Nürnberg stellen auf der Plattform „nuernbergdeal.de“ Kennlern-Angebote (sogenannte Deals) ein. Diese Angebote werden über die  Plattform gebucht und im zweiten Schritt gilt es nun aus diesen „Kennenlern Kunden“ möglichst Stammkunden zu machen. „Im Gegensatz zu den großen Anbietern wie „Groupon“ fokussieren wir uns auf den Raum Nürnberg und sorgen für eine interessante Abwechselung bei den Angeboten“, sagt Geschäftsführer Volker Wöhle und ergänzt: „Wir wollen von ersten Tag an „Gutes tun“ hier direkt bei uns in Nürnberg! So werden von den ersten 25 Deals jeweils 10% an Sie und ihre Klabautermänner gespendet. In diesem Rahmen konnte Geschäftsführer Volker Wöhle auch  Marc-Andre Becker für das Projekt gewinnen. Marc-Andre Becker eröffnetzeitnah eine Physiotherapie-Praxis in Nürnberg und ist einer der Partner von nuernbergdeal.de. 

Weitere Infos unter www.nuernbergdeal.de

R&B-technics golf-and-business-friends-Turnier am Pfingstsonntag 2017

Ein Abend mit Überraschungen

Fürth, 15. Juli 2017 (hh/sem).  Seit dem Frühjahr 2009 veranstaltet die R&B-technics GmbH ihre Golf-and-Business-Friends-Turniere. Die Serie aus 9-Loch- und 18-Loch-Turnieren hat in der Zwischenzeit einen festen Platz in den Turnierkalendern der Metropolregion gefunden. Wo: im 1. Golfclub Fürth, den sein Motto „Golfen im Herzen von Fürth“ ist und mit Herz spenden, war das Motto der gesamten Veranstaltung. Für den Verein Klabautermann war es eine besonderes Ereignis eingeladen zu werden und vor allem, dass das Startgeld für ca. 100 Teilnehmer gespendet wird. Nach der Siegerehrung hatte der Verein die Möglichkeit sich vorzustellen und vor allem über das erfolgreiche Angebot „Geschwisterkinder von chronisch kranken Kindern“ zu berichten. Dass der Abend solch ein Erfolg wurde, ist unserem Jonas N. zu verdanken, der einfühlsam über das wichtige Angebot erzählte und Herrn Sreten Radojicic, Geschäftsführer von R&B-technics, eine Broschüre über Geschwisterkinder überreichte. Herr Sreten Radojicic, einer der beiden Geschäftsführer von R&B-technics überreichte den Scheck an die Vereinsvorsitzende. Der grandiose Betrag von 5.265 Euro kam durch das Startgeld, der Großzügigkeit der Besucher und vor allem der zwei Geschäftsführer von R&B technics zusammen.
Beteiligte der Spendenübergabe, Fotos: W. Jeschke AhA-Magazin:
Ralf Osius, Geschäftsführer von R&B technics
Sreten Radojicic und Ehefrau , Geschäftsführer von R&B technics
Manuela Schönweiß, Logopädin und Ideengeberin für die Spendenaktion
Heinz Teufel. 1. Vorsitzender (Präsident) von 1. Golfclub Fürth
Jonas Nolte und Mama , betroffenes Geschwisterkind

Herzlichen Dank an Dr. Alfred Estelmann

Nürnberg, 17.07.2017 (sem). Der Klabautermann e.V. dankt dem scheidenden Vorstandsvorsitzenden des Klinikums Nürnberg, Dr. Alfred Estelmann, für die jahrelange gute Zusammenarbeit zwischen Klinikum und Verein.

Die zweite Vorsitzende des Klabautermann e.V., Ingrid Dürsch (links) und die Vorsitzende Hanne Henke (rechts) dankten Dr. Alfred Estelmann (Mitte) herzlich für die lange und gute Zusammenarbeit. Foto: Uwe Niklas

Am Rande des Festaktes sprachen Ingrid Dürsch und Hanne Henke auch mit Margarethe Wagenhäuser (Mitte) über laufende Projekte des Vereins.  Foto: Uwe Niklas

„Wir verdanken Herrn Dr. Estelmann sehr viel“, sagte die Vorsitzende des Vereins Klabautermann e.V., Hanne Henke, am Rande der Verabschiedung Dr. Estelmanns beim Festakt im Historischen Rathaussaal am Donnerstag, 13. Juli 2017. Insbesonders die facettenreiche und häufig sehr komplexe Nachsorge habe Dr. Estelmann „maßgeblich mit bereichert“, sodass Klinikum Nürnberg und Klabautermann e.V. nun sehr erfolgreich im Bereich Nachsorge im Raum Mittelfranken sind. Die Nachsorge bestehe, so Henke, vor allem aus der Offenen Behindertenarbeit, der „Harlekin-Nachsorge“ sowie der sozialmedizinischen Nachsorge. „Das Pflänzchen Nachsorge hat Herr Dr. Estelmann gemeinsam mit uns gegossen und gepflegt – dafür danken wir ihm sehr“, betonte Henke.
Weitere Infos: https://www.klabautermann-ev.de/nachsorge/

 

 

Wolly-Plakate helfen Unfälle zu vermeinden

Nürnberg, 20. Juni 2017 (sem).  Die Grill-Saison hat begonnen. Kinder sind besonders durch Verbrennungen und Verbrühungen gefährdet, wenn Brandbeschleuniger wie Spiritus verwendet werden. Mit einem neuen Präventionsprojekt will der gemeinnützige Verein Klabautermann e.V. mit der Klinik für Kinderchirurgie am Klinikum Nürnberg Süd auf das Unfallrisiko für Kinder aufmerksam machen.

Plakate, die „Kinder schützen“ (von links): Hanne Henke (Vorsitzende Klabautermann e.V.), Georg Sorger (Geschäftsführer Stadtreklame), Ingrid Dürsch (2. Vorsitzende Klabautermann e.V.), Sebastian Brehm (Fraktionsvorsitzender der CSU-Stadtratsfraktion), Michael Kraus (Fraktionsgeschäftsführer CSU-Stadtratsfraktion9, Fotografin Silke Hartmann, Initator Dr. Karl Bodenschatz (Chefarzt der KINDERCHIrurgie und Urologie am Klinikum Nürnberg Süd), Josephine Dransfeld (Wolly-Firma Heunek).  Foto: Rudi Ott

Präsentierten die Plakate (von links): Fotografin Silke Hartmann, Ingrid Dürsch (2. Vorsitzende Klabautermann e.V.), Sebastian Brehm (Fraktionsvorsitzender der CSU-Stadtratsfraktion), Dr. Karl Bodenschatz (Chefarzt der Kinderchirurgie und Urologie am Klinikum Nürnberg Süd), Georg Sorger (Geschäftsführer Stadtreklame), Michael Kraus (Fraktionsgeschäftsführer CSU-Stadtratsfraktion), Hanne Henke (Vorsitzende Klabautermann e.V.) und Josephine Dransfeld (Firma Heunec) Foto: Uwe Niklas / 2017

Viele Unfälle mit Kindern unter drei Jahren hätten verhindert werden können, wenn Eltern aufmerksamer gewesen wären. Auf den fünf Plakatmotiven spielt das in der Kinderchirurgie des Klinikums Nürnberg schon bekannte Schaf „Wolly“ die Hauptrolle. Die Plakate zeigen zum Beispiel Situationen beim Grillen, bei Verbrühungen, im Schwimmbad oder warnen vor dem „stillen Tod“ durch Ertrinken. „Ziel ist es, bei vielen Menschen ein Bewusstsein für Unfallgefahren zu wecken – und das zu jeder Zeit und an jedem Ort“, sagte die Vorsitzende des Klabautermann e.V., Hanne Henke. Der Verein Klabautermann e.V. ist seit vielen Jahren bekannt durch die Nachsorge und das Kümmern um chronisch Kranke Kinder und engagiert sich auch in der Verhütung von Unfällen mit Kleinkindern. „Wir möchten darauf hinweisen, dass Menschen sensibel für Gefahren werden, sie vermeiden und Verantwortung für sich und andere zu übernehmen“, so Henke.

Nach Angaben der Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e.V. sterben jährlich etwa 180 Kinder durch einen Unfall. Fast 200.000 Kinder müssen jährlich im Krankenhaus behandelt werden, rund 1,7 Millionen Kinder müssen nach einem Unfall einen Arzt aufsuchen. „Diese Zahlen sind alarmierend und zeigen, wie wichtig Unfallprävention ist. Ein großer Teil dieser Unfälle ist vermeidbar“, sagte Dr. Karl Bodenschatz, Chefarzt der Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie am Klinikum Nürnberg Süd. Dr. Bodenschatz ist auch Mitglied im Verein Klabautermann e.V. und hat die Plakataktion federführend initiiert.

Weiterlesen

„Wir sind auf Kurs!“

This gallery contains 13 photos.

Zehn Geschwisterkinder des Klabautermann e.V. lernten beim Yacht-Club Noris e.V. auf dem Dutzendteich den Segelsport kennen

Nürnberg, 19. Juni 2017 (sem). Windstärke vier herrscht an diesem Freitag am Dutzendteich. Die Böen blasen ganz schön stark in die Segel. Doch mit vereinten Kräften schaffen es Kinder und Betreuer, die Boote ins Wasser zu bringen. Dann geht es schon los – die Nachwuchs-Segler brausen davon und haben eine ganze Menge Freude dabei. Der Ferienspaß „Segeln lernen in den Pfingstferien“ wurde auch für zehn Geschwisterkinder des Klabautermann e.V. ermöglicht. Dank der guten Zusammenarbeit mit dem Projekt „Gut für Nürnberg“ auf betterplace.org konnten die Geschwisterkinder jetzt in den Pfingstferien beim Yacht-Club Noris e.V. alles über Knoten, Wind und Wellen erfahren – und natürlich auch selbst ins Segelboot steigen. Weiterlesen

Telekom spendet 2000 Euro

Nürnberg, 12. Juni 2017. Die Deutsche Telekom Technik GmbH hat sich äußerst großzügig gezeigt: 2000 Euro wurden von Katharina Graf und Ressorleiter Werner Prucker an die Vorsitzende des Klabautermann e.V., Hanne Henke übergeben.

Telekom

Freuen sich über die Spende der Telekom im Spielhaus (v.l): Ingrid Dürsch, Werner Prucker, Hanne Henke und Katharina Graf.

Gemeinsam mit der 2. Vorsitzenden Ingrid Dürsch dankte Hanne Henke im Namen des gesamten Vorstands für die Spende. „Nach ‚lieben‘ ist ‚helfen‘ das schönste Zeitwort, der Welt“, sagte Katharina Graf stellvertretend für das Telekom-Team am Fernsehturm Nürnberg und begründete so das soziale Engagement des Unternehmens für die wichtige und nachhaltige Arbeit des Klabautermann e.V.

Weitere Infos: www.telekom.de